Themenüberblick

Ein Toter, Hunderte Verletzte

Nach der US-Entscheidung zur Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels ist es nach den muslimischen Freitagsgebeten im Ostteil der Stadt und in den Palästinensergebieten zu gewaltsamen Ausschreitungen gekommen. Dabei sind nach Roter-Halbmond-Angaben mindestens ein Mann getötet und mindestens 760 Menschen verletzt worden. Die radikalislamische Hamas hatte für Freitag zu einer neuen Intifada aufgerufen. Unterdessen plant die israelische Regierung Medienberichten zufolge den Bau weiterer Siedlungen in Ostjerusalem - was für zusätzlichen Konfliktstoff sorgen könnte.

Lesen Sie mehr …