„KulturMontag“: Demokratie, aber wie?

Die meisten Staaten dieser Erde werden von demokratisch gewählten Regierungen geführt. Dennoch steht es um die Volksherrschaft nicht zum Besten: Sogar „demokratischen“ Nationen gehen scheinbar die Grundbedingungen für faire, verantwortungsvolle politische Führung verloren.

Warum sich Demokratien westlicher Prägung in einem gravierenden Umbruch befinden, darüber haben sich unter anderem der renommierte deutsche Historiker Heinrich August Winkler und die türkische Autorin Elif Shafak Gedanken gemacht.

Mehr dazu in tv.ORF.at