Ein Toter, 21 Verletzte

Nach der Explosion in der Gasstation Baumgarten in Niederösterreich läuft die Suche nach dem Auslöser des Unglücks auf Hochtouren. Die Polizei geht von einem technischen Gebrechen aus, möglicherweise bei der Prüfung eines neuen Anlagebehälters. Das Großfeuer, das sechs Gebäude auf dem Gelände der Station erfasste, ist laut Einsatzkräften mittlerweile gelöscht. Bei den Opfern - eine Person wurde getötet, 21 weitere wurden verletzt - handelt es sich mehrheitlich um Angestellte der OMV-Tochter Gas Connect. Beim Todesopfer soll es sich einem Bericht zufolge um einen Mitarbeiter des Technischen Überwachungsvereins (TÜV) handeln.

Lesen Sie mehr …