Schwerer Betrug: Kärntner erschlich sich 86.000 Euro

Ein 60 Jahre alter Kärntner ist am Landesgericht Klagenfurt wegen schweren Betruges zu zehn Monaten bedingter Haft verurteilt worden. Der Mann hatte eine Kundin mit Veranlagungen um 86.000 Euro betrogen. Der Mann nahm das Urteil an, es ist rechtskräftig.

Mehr dazu in kaernten.ORF.at

Kärntnerin überwies Betrüger 50.000 Euro

Außerdem wurde ein weiterer Betrugsfall aus Kärnten bekannt: Eine 45 Jahre alte Frau aus dem Bezirk Wolfsberg wurde im Internet um insgesamt 50.000 Euro betrogen - von ihrer vermeintlich „großen Liebe“. Bevor sie Anzeige erstattete, überwies sie 15-mal Geld.

Mehr dazu in kaernten.ORF.at