Themenüberblick

Herber Rückschlag für Neuroforschung

Der weltgrößte Pharmakonzern Pfizer stellt sein Programm zur Entwicklung neuer Mittel gegen Alzheimer und Parkinson ein. Wie das US-Unternehmen am Wochenende mitteilte, will es sich bei der Forschung neu aufstellen. Dabei beabsichtigt der Konzern, nur noch dort Geld auszugeben, wo die Aussichten und die Erfahrung am größten sind. Für die Erforschung und Therapie neurologischer Erkrankungen ist das ein herber Rückschlag - nicht zuletzt, weil für die kommenden Jahre ein sprunghafter Anstieg neurodegenerativer Krankheitsfälle erwartet wird.

Lesen Sie mehr …