Themenüberblick

Massenproteste angekündigt

In Tunesien wird seit Tagen gegen die harte Sparpolitik der Regierung protestiert. Bis Donnerstag wuchs die Zahl der Festgenommen laut dem Innenministerium auf mehr als 600 Personen an. Ein Mann starb bei gewalttätigen Zusammenstößen. Hintergrund ist die grassierende Wirtschaftskrise, die für hohe Arbeitslosigkeit, Preise und Steuern in dem schwer verschuldeten nordafrikanischen Staat sorgt. Dieser galt als Musterstaat des „arabischen Frühlings“, nun wachsen die Sorgen über die Stabilität des Landes. Für Freitag wurden Massenproteste angekündigt.

Lesen Sie mehr …