Nächste Papst-Reise mit Fokus auf bedrohte Indigene

Die Lage der von Landraub und internationalen Konzernen bedrohten Indigenen steht im Mittelpunkt der Reise von Papst Franziskus nach Chile und Peru in der kommenden Woche. Die Mapuche in Chile beispielsweise zählen zum ärmsten Teil der Bevölkerung. Sie kämpfen seit Jahren für ihre Rechte.

Mehr dazu in religion.ORF.at