Ministerium wird Gesetz nicht reparieren

ÖVP und FPÖ planen die Wiedereinführung von Studiengebühren. Im Koalitionspakt ist von „moderaten Finanzierungsbeiträgen für Studierende“ die Rede. Die Höhe der Gebühren und der Zeitpunkt, ab wann Studierende wieder zahlen müssen, sind noch unklar. ÖVP-Wissenschaftsminister Heinz Faßmann will nämlich zuerst die Unifinanzierung angehen und „dann überlegen, wie es mit dem Thema Studiengebühren weitergeht“. Wie ORF.at aber erfahren hat, werden berufstätige Langzeitstudierende bereits ab Herbst zur Kasse gebeten - weil das Ministerium ein Gesetz nicht reparieren wird.

Lesen Sie mehr …