Geschoß in Börse von Jakarta eingestürzt: 75 Verletzte

Dieser Artikel ist älter als ein Jahr.

Im Gebäude der indonesischen Börse in Jakarta ist heute Medienberichten zufolge ein Zwischengeschoß eingestürzt. Menschen seien umhergerannt und hätten nach Schutz gesucht, berichteten örtliche Medien. Auf Fernsehbildern waren Menschen in Panik zu sehen. Beamte versuchten, das Gebäude zu evakuieren, das von Schutt übersät war.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Nach neuen Angaben von Polizeisprecher Setyo Wasisto wurden mindestens 75 Menschen verletzt.

Die Agentur Bloomberg zitierte einen Börsensprecher mit der Aussage, dass sich das Unglück im Turm zwei der Börse ereignete. Er versicherte, es habe sich nicht um eine Explosion gehandelt.