Themenüberblick

Zwei Insolvenzverfahren in zwei Ländern

Die Insolvenz der Fluglinie Niki wird zunehmend komplexer. Nach der Entscheidung des Gerichts in Korneuburg, auch in Österreich ein Insolvenzverfahren zu eröffnen, gibt es nun zwei gleichberechtigte Verfahren - eines in Österreich und eines in Deutschland, mit je einem eigenen Masseverwalter. Unklar ist derzeit, wie es durch die Aufteilung der Insolvenzmasse mit dem bereits in Deutschland fixierten Verkauf von Niki an die British-Airways-Mutter International Airlines Group (IAG) weitergeht. Der deutsche Bundesgerichtshof soll über die Zuständigkeit der Insolvenzverfahren entscheiden - das Urteil könnte aber für zusätzliche Verwirrung sorgen.

Lesen Sie mehr …