Apple will Milliarden in den USA investieren

Apple hat als Reaktion auch auf die US-Steuerreform milliardenschwere Ausgaben im Heimatland angekündigt. Der Technologiekonzern wolle in den kommenden fünf Jahren 30 Milliarden US-Dollar in den USA investieren, teilte das Unternehmen heute im kalifornischen Cupertino mit. Zudem sollen 20.000 neue Jobs an bereits existierenden Standorten entstehen. Ferner wolle Apple einen neuen Campus für seine Mitarbeiter eröffnen.

Zudem rechnet Apple nun mit einer Steuerzahlung in Höhe von rund 38 Milliarden Dollar für bisher außerhalb der USA vorhandenes Kapital, das nun ins Heimatland zurückgeholt werden soll.

US-Konzerne wie Apple und Microsoft horten riesige Dollar-Beträge im Ausland. Ziel der jüngst in Kraft getretenen Steuerreform von Präsident Donald Trump ist es unter anderem, diese Gelder wieder in die Vereinigten Staaten umzuleiten.