Kurz in Berlin: Merkel will Regierung an Taten messen

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) ist gestern in Berlin mit der deutschen Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zusammengetroffen. Nach einem Empfang mit militärischen Ehren und anschließenden Gesprächen unter Ausschluss der Öffentlichkeit stellten sich beide der Presse. Beide betonten die gute Zusammenarbeit sowohl auf bilateraler Ebene als auch in der EU-Politik - trotz teils unterschiedlicher Positionen. Angesprochen auf die FPÖ-Regierungsbeteiligung sagte Merkel, man werde die Koalition „an ihren Taten messen“ und beobachten - „stärker, als man es sonst getan hätte“.

Mehr dazu in „Wichtige Partner in vielen Fragen“