Hafturteil für Waffenhändler des Münchner Amokläufers

In München hat das Landgericht den Verkäufer der Waffe für den Münchner Amoklauf heute unter anderem wegen fahrlässiger Tötung in neun Fällen zu sieben Jahren Haft verurteilt. Er hatte eine Pistole an den 18-Jährigen verkauft, der damit im Juli 2016 neun Menschen und sich selbst erschoss. Das Gericht folgte im Wesentlichen den Forderungen der Anklage.