Evakuierungen im Pariser Umland wegen Seine-Hochwasser

Im Großraum Paris sind fast 400 Menschen vor Hochwasser in Sicherheit gebracht worden. Von den Evakuierungen sei vor allem der Verwaltungsbezirk Val-de-Marne südöstlich der französischen Hauptstadt betroffen, teilte die Polizeipräfektur gestern mit. Rund 1.000 Stromkunden in der Region waren wegen des weiter steigenden Wassers vom Netz abgeschnitten.

Überschwemmung an der Seine

APA/AFP/Christophe Archambault

Die Fußgängerwege am Seine-Ufer im Herzen von Paris und die Spitze der berühmten Insel Ile de la Cite sind bereits seit Tagen überflutet, mehrere Verkehrsunterführungen und Schnellbahnstationen sind gesperrt. Das Hochwasser der Seine soll am Samstag seinen Höhepunkt erreichen, mit einem Pegelstand zwischen 5,80 und 6,20 Metern. Das wäre ähnlich hoch wie beim letzten großen Seine-Hochwasser im Sommer 2016.