SPÖ-Protest gegen „schwarz-blauen Sozialabbau“

Die SPÖ protestiert heute österreichweit gegen das Ende der „Aktion 20.000“. Parteichef Christian Kern sprach vor einer Wiener AMS-Stelle von einem „reinen Akt des Mutwillens“. Die Proteste sollen die Regierung zum Umdenken bewegen.

Mehr dazu in wien.ORF.at

Im Burgenland übten SPÖ, ÖGB und Vertreter der Arbeiterkammer vor mehreren AMS-Bezirksstellen Kritik an „unsozialen Maßnahmen“ und „Sozialabbau“ der ÖVP-FPÖ-Regierung. In Eisenstadt stießen auch die beiden SPÖ-Landesräte Hans Peter Doskozil und Norbert Darabos zu den Protesten.

Mehr dazu in burgenland.ORF.at