Elf Tote bei Brand in Obdachlosenunterkunft in Japan

Bei einem Feuer in einer Obdachlosenunterkunft im Norden Japans sind elf Menschen ums Leben gekommen. Wie japanische Medien heute berichteten, konnten fünf andere Bewohner aus dem brennenden Holzgebäude in der Stadt Sapporo auf Japans nördlichster Hauptinsel gerettet werden.

Das dreistöckige Gebäude in einer Wohngegend von Sapporo war in der Nacht (Ortszeit) aus bisher ungeklärter Ursache in Brand geraten. Es gehörte zu einer lokalen Organisation, die sich um verarmte und obdachlose Menschen kümmert.