Weiterer US-Spitzendiplomat verlässt Außenministerium

Dem US-Außenministerium kehrt ein Jahr nach dem Amtsantritt von Präsident Donald Trump ein weiterer Topdiplomat den Rücken. Der Staatssekretär für politische Angelegenheiten, Tom Shannon, trete aus persönlichen Gründen von seinem Posten ab, teilte das Ressort von Minister Rex Tillerson heute mit.

Der 60-Jährige selbst erklärte, er wolle mehr Zeit mit seiner Familie verbringen und eine Bilanz seines bisherigen Lebens ziehen. Shannon war mehr als 34 Jahre lang Diplomat und diente unter sechs Präsidenten und zehn Ministern. In dem jetzigen Posten kommt er nach Tillerson und dessen Stellvertreter in der Hierarchie des Außenamtes an dritter Stelle.

Seit Trump vor einem Jahr Präsident wurde, haben immer wieder hochrangige Diplomaten ihre Jobs hingeworfen. Dabei gibt es im Moment zahlreiche internationale Krisen, etwa den Atomkonflikt mit Nordkorea. Mitarbeitern zufolge ist die Stimmung in dem Ministerium schlecht.