Vier Personen lebensgefährlich verletzt

In der französischen Hafenstadt Calais haben gewalttätige Ausschreitungen zwischen Migranten für Entsetzen gesorgt. Bei mehreren Zusammenstößen, teils mit Schüssen, wurden am Donnerstag mindestens 20 Menschen verletzt. Vier davon schweben in Lebensgefahr. Frankreichs Innenminister Gerard Collomb reiste am Freitag nach Calais und beklagte dort ein „nie gekanntes Ausmaß“ der Gewalt. Im Hintergrund wird ein weiteres Erstarken von Schleppern vermutet.

Lesen Sie mehr …