Fußball: Solist Bayern lehnt sich nicht zurück

Mit 16 Punkten Vorsprung nach 20 Runden könnte sich der FC Bayern in der deutschen Bundesliga schon ein bisschen zurücklehnen. Doch davon will der Spitzenreiter nichts wissen. Heute soll in Mainz der nächste Erfolg eingefahren und der Vorsprung vielleicht sogar ausgebaut werden. Ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von David Alaba, der sich im Training eine Hüftblessur zugezogen hatte.

Im Duell der Verfolger will Leipzig gegen Gladbach in die Erfolgsspur zurückfinden. „Einen Sieg mit aller Macht“ fordert Coach Ralph Hasenhüttl.

Mehr dazu in sport.ORF.at