Olympia: Gleirscher von Gold überwältigt

Was seinem Vater einst nicht gelungen war, hat David Gleirscher gleich im ersten Anlauf geschafft - eine Olympiamedaille im Rodeln. Dass sie gestern in Pyeongchang gleich aus Gold war, darüber konnte der 23-Jährige, der im Weltcup noch nie auf dem Podest gestanden war, nur herzhaft lachen.

Fünfzig Jahre nach Manfred Schmid in Grenoble hat Österreich wieder einen Olympiasieger im Einsitzer. Gleirscher war überwältigt. Im ORF.at-Interview ließ er seinen Emotionen freien Lauf und erklärte, wie es dazu kommen konnte.

Mehr dazu in sport.ORF.at/pyeongchang2018