Olympia: ÖSV-Biathleten ohne Chance in Verfolgung

Nach dem bitteren vierten Platz für Julian Eberhard im Sprint haben Österreichs Biathleten gestern in der Verfolgung keine Rolle bei der Medaillenvergabe gespielt. Während Eberhard mit insgesamt sechs Strafrunden zurückfiel, konnte sich Simon Eder immerhin auf Platz 14 verbessern.

Zum großen Gewinner avancierte Martin Fourcade, der sich eindrucksvoll für seinen missglückten Sprint revanchierte. Nach Platz acht zum Auftakt lieferte der Franzose eine Aufholjagd und stürmte am Ende überlegen zur Goldmedaille.

Mehr dazu in sport.ORF.at/pyeongchang2018