Verbraucherschützer mahnen bei Kryptogeld zur Vorsicht

„Initial Public Offering"(IPO) wird schon einmal gehört haben, wer sich für Wertanlagen interessiert. Als IPOs werden in der internationalen Finanzsprache Börsengänge bezeichnet. Im Kielwasser der Aufregung um Kryptowährungen werden immer häufiger die abgekürzt fast gleichlautenden „Initial Coin Offerings“ (ICO) angeboten. Für Kleinanleger sind ICOs aber eher nichts, sagen Verbraucherschützer

Mehr dazu in help.ORF.at