Olympia: Siebenhofer Beste im Abschlusstraining

Die ÖSV-Damen haben heute auch im Abschlusstraining für die Olympiaabfahrt mit der Bestzeit aufhorchen lassen. Einen Tag nach Stephanie Venier bewältigte Ramona Siebenhofer die Strecke als Schnellste und gab damit ihre Visitenkarte für das morgige Rennen (3.00 Uhr MEZ, live in ORF eins) ab.

Die Favoritinnen spielten indes noch mit versteckten Karten. US-Star Lindsey Vonn wurde Vierte, Sofia Goggia aus Italien kam nicht in die Top Ten. Pech hatte Cornelia Hütter, die stürzte und danach Daumenschmerzen hatte.

Mehr dazu in sport.ORF.at/pyeongchang2018