Landeshauptmann will mit allen reden

Mit 17 von 36 Sitzen im Landtag ist die ÖVP bei der Tirol-Wahl am Sonntag - zumindest in Mandaten - nur knapp an der absoluten Mehrheit vorbeigeschrammt. Als mögliche Koalitionspartner kommen nun rechnerisch alle im Landtag vertretenen Parteien infrage, grundsätzliche Gesprächsbereitschaft signalisierten alle bis auf eine. Landeshauptmann Günther Platter bezeichnete das Ergebnis der Wahl als „sensationell“. Am Montag trat der Tiroler Parteivorstand zusammen, eine Koalitionspräferenz wollte Platter erneut nicht nennen. Einen „Startvorteil“ für die Grünen als bisherigen Koalitionspartner gebe es nicht.

Lesen Sie mehr …