„Black Panther“ bleibt Riesenhit in USA und Kanada

Der Actionfilm „Black Panther“ hat auch am zweiten Wochenende mit herausragenden Zahlen die Kinocharts in den USA und Kanada dominiert. Die Comicverfilmung spielte nach vorläufigen Zahlen der Branchenseite Box Office Mojo rund 108 Millionen Dollar (87 Mio. Euro) ein und legte damit das zweitbeste zweite Wochenende aller Zeiten hin.

Einzig „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ war 2015 mit rund 149 Millionen Dollar am zweiten Wochenende stärker. „Black Panther" steht nun insgesamt schon bei 400 Millionen Dollar Einspielergebnis in Nordamerika. Damit ist der Film bereits nach zehn Tagen der erfolgreichste Film, der je im Februar gestartet wurde.

"Game Night“ auf Platz zwei

Auf Platz zwei landete die leicht über den Erwartungen gestartete Actionkomödie „Game Night“ über einen Liverollenspielabend, der überraschende Wendungen nimmt. Nach positiven Kritiken kam der Streifen mit Jason Bateman und Rachel McAdams zum Start auf ein Einspielergebnis von etwa 16,6 Millionen Dollar.

Auf dem dritten Rang lag der Kinderfilm „Peter Hase“, der am dritten Wochenende rund 12,5 Millionen Dollar einnahm. Die Science-Fiction-Verfilmung des Romans „Auslöschung" mit Natalie Portman landete zum Start mit elf Millionen Dollar auf Platz vier, gefolgt vom Ende der Liebestrilogie "50 Shades of Grey“ mit 6,9 Millionen Dollar.

Bemerkenswert bleibt weiterhin der Erfolg von „Jumanji“ und „Greatest Showman“: Die beiden Langzeithits landeten in ihrer zehnten Woche immer noch auf Rang sechs und acht der Kinohitliste.