200.000 Unterschriften für Frauenvolksbegehren

Die Organisatoren des Frauenvolksbegehrens wollen bis 4. April und damit gleich lang wie die Initiatoren des Anti-Rauchen-Volksbegehrens Unterstützungserklärungen sammeln. Diese Verlängerung der Frist begründeten sie gestern mit dem bisherigen großen Erfolg der Initiative. Knapp 200.000 Personen hätten bereits eine Unterstützungserklärung abgegeben.

Ursprünglich war geplant, nur bis zum Frauentag am 8. März zu sammeln. Die jetzt eingebrachten Unterstützungserklärungen werden auch beim eigentlichen Volksbegehren mitgezählt, für das die Eintragungswoche noch nicht feststeht.