Familienbeihilfe: Regierung nimmt EuGH-Verfahren in Kauf

Ungeachtet der Gefahr eines EU-Vertragsverletzungsverfahrens kommt die von der Bundesregierung geplante Indexierung der Familienbeihilfe „auf jeden Fall“. Das sagte Familienministerin Juliane Bogner-Strauß (ÖVP) gestern bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem deutschen EU-Abgeordneten Sven Schulze (CDU) in Brüssel. Dieser verteidigt das Vorhaben der österreichischen Regierung, setzt sich gleichzeitig aber für eine europäische Lösung ein. Dann wäre es auch für Österreich „viel einfacher“.

Mehr dazu in Bogner-Strauß: Ab Jänner 2019 in Kraft