Explosion in Munitionsentsorgungswerk: Ein Toter

Nach einer Explosion in einem Munitionsentsorgungswerk im deutschen Lübben ist ein Toter geborgen worden. Die Leiche des Mannes wurde gestern in den Trümmern des zerstörten Werksgebäudes gefunden, wie die Polizei mitteilte. Wahrscheinlich handele es sich um einen 55-jährigen Angestellten, der seit der Explosion am Tag zuvor vermisst wurde. Eine zweifelsfreie Identifizierung der Leiche stehe aber noch aus.

Die Ursache für die Detonation auf dem Gelände des Spreewerks Lübben war unklar. Die Ermittlungen dauerten an. Die Firma ist auf die Zerlegung von Munition, Pyrotechnik, Raketen und Sprengmitteln spezialisiert.