Themenüberblick

Einziges Land mit offiziellem Widerstand

Mexikos Protest gegen den „Anschluss“ Österreichs an Nazi-Deutschland 1938 ist standhaft gewesen - und einsam. Nur das lateinamerikanische Land brachte die Annexion im Völkerbund international aufs Tapet. Der mexikanische Gesandte Isidro Fabela formulierte die Note, die gegen den „politischen Tod Österreichs“ protestierte und darin „ein schweres Attentat gegen den Völkerbund-Pakt und gegen die übernommenen Grundsätze des Völkerrechts“ sah. Damit sicherte sich Mexiko nach dem Krieg die Dankbarkeit Österreichs bis heute. Mexikos Haltung wird auch heuer bei etlichen Gedenkveranstaltungen gewürdigt. Gänzlich selbstlos war sie aber nicht.

Lesen Sie mehr …