„Brieflos-Show“ und „Bingo“ enden 2018

Mit Ende des Jahres werden die „Brieflos-Show“ (ehemals „Millionenrad“) und „Bingo“ eingestellt. Darauf haben sich der ORF und die Österreichischen Lotterien einvernehmlich verständigt.

Eine laufende Evaluation der partnerschaftlichen Zusammenarbeit zwischen dem ORF und den Lotterien habe gezeigt, dass die Aufmachung der beiden Sendungen als nicht mehr zeitgemäß erachtet wird. Die Shows wurden jahrelang in Kooperation betrieben. Die „Brieflos-Show“ läuft seit 1990 im ORF, stets moderiert von Peter Rapp. „Bingo“ startete neun Jahre später und wird alternierend von Marie Christine Giuliani und Dorian Steidl präsentiert.

Für die entsprechenden Slots an Samstag- beziehungsweise Sonntagnachmittagen arbeite man „bereits an der Entwicklung neuer Formate“. Die Moderatoren wurden über das Aus der Sendungen bereits informiert, über mögliche weitere Tätigkeiten werde es Gespräche geben.