Themenüberblick

Erster K-Pop-Auftritt seit über zehn Jahren

In der nordkoreanischen Hauptstadt Pjöngjang soll in den kommenden Tagen ein außergewöhnliches Festival über die Bühne gehen. Erstmals seit über zehn Jahren treten dort über 100 Popstars aus Südkorea auf - das Spektrum reicht von Girlgroups bis Poplegenden. Das Konzert gilt als Teil der diplomatischen Charmeoffensive, offenbart aber auch obskure Widersprüche. Immerhin ist K-Pop für Nordkoreaner verboten, das südkoreanische Militär nutzt die Musik für psychologische Kriegsführung. Dementsprechend delikat ist der Auftritt - es gelte sicherzustellen, das „nichts unangenehm“ ist, so die südkoreanische Seite.

Lesen Sie mehr …