Bericht über Schießerei in YouTube-Zentrale in Kalifornien

Schussalarm in der Zentrale des US-Internetkonzerns YouTube: Die Polizei hat heute Nachmittag (Ortszeit) im kalifornischen San Bruno nach einem bewaffneten Mann gesucht, der sich im Gebäude der Google-Tochter aufhalten soll. Der Einsatz sei im Gange, sagte ein Polizeisprecher. Das Allgemeine Krankenhaus im kalifornischen San Francisco teilte mit, dass eine „unbekannte Anzahl an Opfern“ nach dem Vorfall im südlich der Stadt gelegenen San Bruno aufgenommen worden sei.

Polizisten laufen zur Youtube-Zentrale

APA/AP/Jeff Chiu

„Wir saßen bei einer Besprechung und hörten Menschen davonlaufen, weil es polterte. Zuerst dachten wir, es sei ein Erdbeben“, berichtete ein YouTube-Mitarbeiter auf Twitter. Die Polizei rief die Bewohner der südlich von San Francisco gelegenen Stadt über Twitter auf, sich von der YouTube-Zentrale fernzuhalten. Auf Fernsehbildern waren Mitarbeiter des Unternehmens zu sehen, wie sie mit erhobenen Armen das Gebäude verließen.