Blockbuster der alten Schule

Mit „Unheimliche Begegnung der dritten Art“ und „E.T. – Der Außerirdische“ hat Steven Spielberg Klassiker des Science-Fiction-Kinos geschaffen. In „Ready Player One“ huldigt der mittlerweile 71 Jahre alte Regisseur der Popkultur der 80er und 90er Jahre, die er selbst entscheidend mitgeprägt hat. Herausgekommen ist der Versuch eines Blockbusters der alten Schule, visuell anregend und mit moralischer Botschaft.

Lesen Sie mehr …