Eishockey: Salzburger Fehlstart in EBEL-Finale

Red Bull Salzburg hat einen veritablen Fehlstart in das Finale der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) hingelegt. Der frisch gebackene österreichische Meister musste sich gestern zum Auftakt der „Best of seven“-Serie Bozen vor Heimpublkum geschlagen geben. Drei Treffer binnen eineinhalb Minuten sorgten in der ansonsten chancenarmen, aber intensiven Partie für Schwung und Spannung.

Mehr dazu in sport.ORF.at