Weiter freie Hand für Rechtspopulisten

Das Wahlergebnis gebe den Ungarn „die Möglichkeit, sich zu verteidigen und Ungarn zu verteidigen“, hat Viktor Orban nach seinem Wahltriumph am Sonntag angekündigt. Dass der rechtspopulistische Ministerpräsident in seiner dritten Amtsperiode in Folge versöhnlicher auftreten werde als zuletzt, bezweifeln Politexperten. Im Gegenteil: Das neue Parlament könnte noch im Mai ein rigoroses Gesetz gegen regierungskritische Organisationen durchpeitschen.

Lesen Sie mehr …