Unfallkrankenhäuser: Ärzte stellen sich hinter AUVA

In der Debatte über die Allgemeine Unfallversicherung (AUVA) und deren Unfallkrankenhäuser hat sich gestern erneut die medizinische Seite zu Wort gemeldet. Die Ärztekammer und die Österreichische Gesellschaft für Unfallchirurgie warnten vor einem drohenden „Kahlschlag in der unfallchirurgischen Versorgung“, sollte die AUVA tatsächlich aufgelöst werden. Scharfe Kritik kam aber auch von der ÖVP-nahen Fraktion Christlicher Gewerkschafter (FCG) in Wien.

Mehr dazu in Frage der Kosten