Themenüberblick

Faßmann präsentierte Änderungen

Kritik an den von der Regierung geplanten Deutschförderklassen kommt nicht nur von der Opposition, sondern auch von Expertinnen und Experten aus dem Bereich Deutsch als Zweitsprache: Die Pläne seien weder für die Integration noch für den Deutscherwerb förderlich. Eine der von ÖVP-Bildungsminister Heinz Faßmann im April präsentierten Änderungen am Erstentwurf dürfte zwar „an vielen Schulen für Erleichterung sorgen“ – dennoch sei die Maßnahme eine „Hauruckaktion“, die Kindern und Jugendlichen „deutliche Nachteile für ihre Bildungslaufbahn“ bringen werde.

Lesen Sie mehr …