Themenüberblick

„Starkes Paket“ bis Juni

Einfach werden die Verhandlungen über EU-Reformpläne für den französischen Präsidenten Emmanuel Macron nicht. Am Dienstag stellte er seine Reformideen vor dem EU-Parlament vor. Die Kritik insbesondere aus der deutschen Unionsfraktion ist groß. „Persönliche Glücksgefühle“ Macrons seien kein politisches Programm, hieß es. Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zeigte sich dennoch zuversichtlich, bis Juni ein „starkes Paket“ für die EU-Reformen zu schnüren. Doch bei einem gemeinsamen Haushalt der Euro-Zone dürfte sie auf die Bremse steigen.

Lesen Sie mehr …