Kristen Stewart und Lea Seydoux in Cannes-Jury

Die US-Schauspielerin Kristen Stewart und ihre französische Kollegin Lea Seydoux sind in die Jury der Filmfestspiele von Cannes berufen worden. Der „Twilight“-Star und die aus dem Film „Blau ist eine warme Farbe“ bekannte Seydoux werden im kommenden Monat über die Vergabe der Goldenen Palme mitentscheiden, wie die Organisatoren heute mitteilten. Die Jury besteht aus fünf Frauen und vier Männern.

Cate Blanchett an Spitze der Jury

Als weitere Mitglieder wurden die Regisseurin des Bürgerrechtsdramas „Selma“, Ava DuVernay, die burundische Musikern Khadja Nin, der kanadische Regisseur Denis Villeneuve („Blade Runner 2049“) sowie der chinesische Schauspieler Chang Chen, der russische Regisseur Andrej Swjaginew und der französische Filmemacher Robert Guediguian benannt. Den Vorsitz des Gremiums hat in diesem Jahr die australische Schauspielerin Cate Blanchett inne.

Blanchett ist die zwölfte Frau an der Spitze der Jury in Cannes, zuletzt hatte vor vier Jahren die neuseeländische Regisseurin Jane Campion diesen Posten inne. Die 71. Filmfestspiele an der Cote d’Azur beginnen am 8. Mai, die Goldene Palme wird am 19. Mai verliehen.

Im Wettbewerb um den Hauptpreis in Cannes treten unter anderen die Regisseure Jean-Luc Godard und Spike Lee an. Eingeladen sind zudem die regierungskritischen Filmemacher Dschafar Panahi aus dem Iran und Kirill Serebrennikow aus Russland.