Zugsunfall in Salzburg: Ermittlungen gegen Lokführerin

Nach dem Zugsunfall mit 54 Verletzten auf dem Salzburger Hauptbahnhof wird jetzt gegen die 41-jährige Lokführerin ermittelt. Der Verdacht laute auf fahrlässige Körperverletzung und Gemeingefährdung, so die Staatsanwaltschaft.

Mehr dazu in salzburg.ORF.at