Verhüllungsverbot: Leukämiepatient in Wien verwarnt

Ein Leukämiepatient ist vergangene Woche in Wien bei einer Polizeikontrolle wegen seines Mundschutzes aufgehalten worden. Die Polizisten sollen aufgrund des Verhüllungsverbots ein ärztliches Attest verlangt und eine Verwarnung ausgesprochen haben, wie jetzt bekanntwurde.

Mehr dazu in wien.ORF.at