Wiederauferstehung im Kugelhagel

Ein syrischer Flüchtling als Superheld. Die Grundidee klingt verwegen, funktioniert aber bestens in Kornel Mundruczos finsterem Fantasyfilm „Jupiter’s Moon“. Statt auf bombastische Effekte setzt diese Low-Budget-Produktion auf unkonventionelle Einfälle - und dürfte Fans des Superheldengenres ebenso begeistern wie Arthouse-Freunde. Weniger erfreut dürfte allerdings Ungarns Staatschef Viktor Orban sein: Denn schon die Einstiegssequenz - in der der Held im Kugelhagel stirbt und wieder aufersteht - ist ein Appell gegen die Militäreinsätze an Ungarns Grenze.

Lesen Sie mehr …