Themenüberblick

Verband räumt Fehler ein

Nach der umstrittenen Preisverleihung an die beiden Rapper Kollegah und Farid Bang hat die deutsche Musikindustrie nun das Ende des Echo beschlossen. Das entschied der Vorstand des Bundesverbands in einer außerordentlichen Sitzung am Mittwoch in Berlin. Ein solcher Preis dürfe „keinesfalls als Plattform für Antisemitismus, Frauenverachtung, Homophobie oder Gewaltverharmlosung wahrgenommen“ werden, hieß es in einer Mitteilung. Der Verband werde nun dafür sorgen, „dass sich ein solcher Fehler in Zukunft nicht“ wiederhole.

Lesen Sie mehr …