Themenüberblick

Tausende Menschen verließen Häuser

Nach dem Ausbruch des Vulkans Kilauea haben Erdbeben Hawaii erschüttert. Bei den schwersten Erdstößen wurde eine Stärke von 6,9 gemessen, wie die US-Bebenwarte (USGS) am Freitag mitteilte. Schäden wurden nicht gemeldet. Allerdings tat sich rund 20 Kilometer vom Vulkan entfernt eine neue Erdspalte auf, aus der Lava und Rauch quoll. Es ist der vierte derartige Riss im Boden seit Ausbruch des Vulkans am Donnerstag. Rund 12.000 Menschen wurden aufgefordert, ihre Häuser zu verlassen.

Lesen Sie mehr …