Drei Verletzte bei Messerattacke in Den Haag

In der niederländischen Großstadt Den Haag ist es gestern Nachmittag zu einer Messerattacke gekommen. Drei Personen wurden laut Medienberichten verletzt. Die Polizei konnte den Angreifer festnehmen, nachdem sie ihm ins Bein geschossen hatte. Augenzeugen filmten das Geschehen.

Die Polizei bestätigte auf Twitter den Einsatz und schreibt, dass die Verletzten ins Spital eingeliefert wurden. Niederländische Medien berichteten, der Mann habe zunächst ein Opfer in einem Cafe attackiert und daraufhin zwei weitere außerhalb des Lokals.

Mann „verwirrt“

Der Hintergrund des Angriffs war zunächst unbekannt. Von der Polizei hieß es, der Täter sei als „verwirrt“ bekannt. Im Netz kursierten Gerüchte, der Mann habe "Allahu akbar“ gerufen, Augenzeugen dementierten das zunächst gegenüber Medien. Auf einem Handyvideo, das zeigt, wie die Polizei den Täter überwältigt, sollen die Worte dann tatsächlich zu hören sein - allerdings erst als der Mann angeschossen am Boden sitzt.

In Den Haag wurden gestern Feierlichkeiten zum Jahrestag der Befreiung der Niederlande von der deutschen Besatzung im Zweiten Weltkrieg begangen. Die Tat steht aber in keinen Zusammenhang damit.