Themenüberblick

Ein streitlustiger Erneuerer

Tom Wolfe, einer der ganz großen Namen der US-Literatur, ist am Montag im Alter von 88 Jahren verstorben, wie sein Verlag am Dienstag bestätigt hat. Wolfe war ein stets revolutionärer Geist zu eigen. So erfand er gemeinsam mit anderen Journalisten wie Joan Didion, Truman Capote und Hunter S. Thompson den New Journalism. Weltberühmt wurde Wolfe aber durch seine literarischen Werke, allen voran „Fegefeuer der Eitelkeiten“. Seine eigene Eitelkeit und seine Streitlust waren es, die ihm einen Dauerplatz in den Feuilletons sicherten - auch abseits von Literaturbesprechungen.

Lesen Sie mehr …