Bundesliga: Austria verharrt im Niemandsland

Die Wiener Austria hat gestern auch ihre zweite Chance beim WAC nicht genutzt - und mit 1:2 verloren. Die Mängel waren dieselben wie jene des bei 0:2 wegen Gewitters abgebrochenen Spiels am Sonntag: „Es ist viel zu einfach, gegen uns Tore zu schießen“, brachte es Trainer Thomas Letsch auf den Punkt. Damit verharren die „Veilchen“ als Siebenter im Niemandsland der Tabelle. Für die restlichen zwei Saisonspiele erwarten selbst die Austria-Spieler keine Wende mehr.

Mehr dazu in sport.ORF.at