Themenüberblick

Bis heute tabuisiert

Systematische sexuelle Gewalt ist in jedem bewaffneten Konflikt eine besonders perfide Art der Kriegsführung. Im Bosnien-Krieg wurden 1992 bis 1995 20.000 bis 50.000 Menschen Opfer sexueller Gewalt, die meisten davon muslimische Bosnierinnen. Bis heute ist die Gewalt tabuisiert, aus Scham und Angst vor Stigmatisierung nützen viele Frauen nicht die ihnen zustehenden Möglichkeiten wie Entschädigungen und Invaliditätspension. Eine Konferenz in Sarajevo widmete sich nun den generationenübergreifenden Folgen der sexuellen Gewalt - und damit den Kindern, die infolge der Vergewaltigungen geboren wurden.

Lesen Sie mehr …