CETA: Kern nimmt Van der Bellen in die Pflicht

SPÖ-Chef Christian Kern nimmt angesichts der geplanten Ratifizierung des Freihandelsabkommens CETA Bundespräsident Alexander Van der Bellen in die Pflicht. „Der Bundespräsident hat im Wahlkampf gesagt, dass er CETA so nicht unterschreiben würde, also mit dieser Art von Sondergerichten. Ich nehme das ernst“, sagte Kern gegenüber der Zeitung „Österreich“ (Sonntag-Ausgabe). Wenn er Probleme sehe, habe der Präsident die Möglichkeit, nicht zu unterschreiben.