Tote bei Angriff auf Kirche in Tschetschenien

In der russischen Unruheregion Tschetschenien haben nach offizieller Darstellung mehrere Menschen Besucherinnen und Besucher einer orthodoxen Kirche angegriffen. Vier Angreifer seien von der Polizei getötet worden, teilte das staatliche Ermittlungskomitee der Agentur Interfax zufolge heute mit. Sie sollen ein Messer und ein Gewehr bei sich getragen haben.

Details und Hintergründe der Tat waren zunächst nicht bekannt. Die Behörde bestätigte zudem, dass zwei Polizisten bei einem Einsatz getötet wurden. Zwei weitere seien verletzt. Laut Medienberichten sollen die Angreifer mindestens einen Besucher getötet haben.

Im Februar hatte ein Mann in der Nachbarregion Dagestan mehrere Kirchgänger getötet. Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) beanspruchte die Tat für sich. In der Region haben sich offiziell mehrere hundert Menschen dem IS angeschlossen.